Bezahlmethoden im Internet: Welche gelten als sicher?

Im Internet Produkte käuflich zu erwerben, ist schon längst keine Besonderheit mehr. So kann man zum Beispiel auch Spiele, Computerprogramme oder andere Dinge erhalten. Am Ende steht jedoch – wie in jedem stationären Geschäft auch – der Bezahlvorgang. Dieser sollte so sicher wie möglich abgewickelt werden, damit man nach dem Kauf keine Nachteile zu erwarten hat. In diesem Ratgeber vermitteln wir einen Überblick über gängige Bezahlmethoden im Internet und klären darüber auf, welche als besonders sicher gelten.

Die sichersten Bezahlmethoden im Internet

Sichere Bezahlmethoden sind vor allem solche, bei denen man nicht dazu gezwungen ist, empfindliche Daten ins Internet einzugeben. In erster Linie gehört dazu der Kauf auf Rechnung, denn diese Methode gewährleistet, dass man zuerst die bestellte Ware erhält und im Anschluss bezahlt.

[atkp_product id=’8792′ template=’bestseller‘][/atkp_product]

Eine weitere sichere Variante des Bezahlens im Internet ist der Kauf mittels Paysafecard. Diese funktioniert nach dem Prinzip einer Prepaid-Karte, die man zuvor käuflich erwirbt. Beim Online-Shopping muss man nur den 16-stelligen PIN-Code der Paysafecard eingeben und schon kann man mit seinem eigenen Guthaben bezahlen (hier mehr erfahren).

Bietet der Onlinehändler die beiden genannten Bezahlmethoden nicht an, sind der Kauf per Kreditkarte oder Lastschrift ebenfalls sichere Methoden. Das jedoch nur dann, wenn eine sichere Internetverbindung besteht, sprich: eine Verbindung, bei der Schutz vor Viren oder ähnlichen Bedrohungen besteht. In der Regel ist das beim eigenen PC der Fall, vorausgesetzt, man nutzt ein gutes Virenschutzprogramm.

Ein verlässliches Indiz für eine sichere Verbindung stellt das kleine grüne Schlosssymbol dar, welches oben in der Adresszeile direkt vor der entsprechenden URL zu finden ist.

Weitere Bezahlmethoden im Internet

Die oben genannten Bezahlmethoden gelten zwar als sehr sicher, allerdings gibt es noch einige andere, zwischen denen man im Normalfall auswählen kann. Tatsächlich sollte ein seriöser Online-Shop möglichst viele Bezahlmethoden auf seiner Seite anbieten. Ein schlechtes Zeichen ist es hingegen, wenn man zum Beispiel ausschließlich mit Kreditkarte bezahlen kann. Um einen besseren Überblick zu gewährleisten, stellen wir hier weitere gängige Bezahlmethoden in Online-Shops vor.

Nachnahme

Entscheidet man sich für das Bezahlen per Nachnahme, hat das den Vorteil, dass man zuerst die Bestellung erhält und anschließend bezahlt. Anstatt das Geld jedoch zu überweisen, muss man es dem Postboten direkt an der Haustür überreichen. Deswegen ist es wichtig, dass man bei der Lieferung vor Ort sein kann und den entsprechenden Betrag zur Hand hat. Oft kommen hohe Nachnahmegebühren des jeweiligen Paketdienstes hinzu.

Mitunter kann es zu Problemen mit Reklamationen kommen, weil man die Sendung in der Regel erst dann überprüfen kann, wenn man sie schon bezahlt hat.

Vorkasse

Hierbei geht man in Vorleistung und bezahlt die Bestellung bereits, bevor der Händler sie verschickt. Für ihn hat das Vorteile, für den oder die Käufer/in keine. Riskant ist die Bezahlmethode deshalb, weil man das überwiesene Geld nicht einfach zurück buchen kann. Somit haben es Betrüger und Fake-Shops besonders leicht, wenn man sich für eine Bezahlung per Vorkasse entscheidet. Wir raten deswegen dazu, das nur in Notfällen und im Falle kleiner Beträge zu tun.

Ratenkauf

Der Kauf auf Raten bietet die Möglichkeit, anstelle des gesamten Kaufpreises kleinere Summen nach und nach abzubezahlen. Dabei können jedoch Zinsen anfallen, die den Einkauf letztlich teurer machen. Oft arbeiten Händler beim Ratenkauf mit einer Bank oder einem Drittanbieter zusammen.

Das Fazit: Bezahlmethoden im Internet mit Bedacht auswählen

Natürlich ist es verlockend, einen Einkauf im Internet so schnell wie möglich und ohne großen Aufwand abzuwickeln. Dabei sollte man jedoch immer im Blick behalten, dass nicht alle Bezahlmethoden sicher sind. Es gibt einige, bei denen Betrüger leichtes Spiel haben. Anders so beim Kauf auf Rechnung oder dem Bezahlen via Paysafecard. Beide Bezahlmethoden zeichnen sich dadurch aus, dass man keine empfindlichen Daten beim jeweiligen Online-Shop hinterlassen muss.

Wählt man hingegen den Kauf per Kreditkarte, sollte sichergestellt sein, dass es sich um einen seriösen Shop und eine sichere Internetverbindung handelt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
Größtes globales Designzentrum von AMD in Indien eröffnet Digitale Revolution mit dem Ricoh Pro VC80000 im Inkjet-Druck Neuer Vertriebspartner für Kodak Alaris mit BitPress IT Solutions in Finnland Microchip mit Infos zu Datencenter-Sicherheit Fanvil stellt mit dem A320i das Zukunftstelefon vor