Google Play In-App-Käufe bezahlen: So funktioniert’s!

In-App Käufe ermöglichen es, zusätzliche Funktionen, Vorteile oder Inhalte in Apps freizuschalten. Egal ob ihr das Spielerlebnis eures Lieblings-Games erweitern möchtet oder ein Abonnement für eine nützliche App freischalten möchtet – Google Play bietet verschiedene Möglichkeiten, In-App Käufe zu bezahlen.
In diesem Artikel erfahrt ihr, welche sicheren Zahlungsmethoden im Google Play Store angeboten werden, wie ihr versehentlich gekaufte In-App Käufe stornieren könnt und wie ihr den vollen Überblick über eure Google Play Käufe behaltet.

So könnt ihr In-App Käufe bei Google Play bezahlen

In-App Käufe können entweder direkt im Google Play Store oder in der App selbst gekauft werden. Dabei bietet Google Play mehrere bequeme Zahlungsmethoden für In-App-Käufe an:

  1. Google Play Guthaben: Eine besonders sichere Möglichkeit ist das Bezahlen von In-App Käufen mit Google Play Guthaben. Das Guthaben kann einfach mit einem Google Play Gutschein aufgeladen werden und anschließend als virtuelles Zahlungskonto verwendet werden. Diese Zahlungsmethode ist eine gute Option für Kinder und Jugendliche oder Menschen, die keine Kreditkarte oder andere Online-Zahlungsmethoden verwenden möchten.
  1. PayPal: PayPal ist eine weitere sichere Online-Zahlungsmethode, mit der In-App Käufe auf Google Play bezahlt werden können. Hierfür müsst ihr lediglich euer PayPal-Konto mit Google Play verbinden und könnt eure Einkäufe anschließend bequem über euer PayPal-Guthaben oder euer verknüpftes Bankkonto abwickeln. 
  1. Mobilfunkrechnung: Eine praktische Option für mobile Nutzer ist die Bezahlung von In-App-Käufen über die Mobilfunkrechnung. In diesem Fall werden die Kosten für die Käufe direkt auf der monatlichen Telefonrechnung belastet und bei der nächsten Abbuchung der Mobilfunkrechnung eingezogen.
  1. Kreditkarte: Wer eine Kreditkarte besitzt, kann In-App Käufe bei Google Play auch mit dieser bezahlen. Unterstützt werden dabei unter anderem Visa, MasterCard und American Express. Hierfür müsst ihr einfach eure Kreditkarteninformationen Google Play Store hinterlegen.

Versehentlicher In-App Kauf: In App-Käufe stornieren

Manchmal kann es passieren, dass In-App Käufe versehentlich getätigt werden, beispielsweise wenn Kinder aus Versehen einen Kauf bestätigen oder man selbst nicht aufmerksam war. In diesen Fällen bietet Google Android-Nutzern einSupport-Formular, über das ihr innerhalb von zwei Tagen nach dem Kauf eine Erstattung beantragen könnt. Für Filme, Musik und Bücher ist es in einigen Fällen sogar möglich, noch nach diesem Zeitraum eine Erstattung zu erhalten. Auf diese Weise könnt ihr ungewollte In-App Käufe ganz einfach stornieren und euer Geld zurückerhalten.

Abofalle In-App Käufe? So könnt ihr In-App Käufe deaktivieren

Die Gefahr, in eine Abofalle durch In-App-Käufe zu geraten, ist eine Sorge, die viele App-Nutzer beschäftigt. Es gibt jedoch einige Möglichkeiten, wie ihr euch vor ungewollten Abokäufen schützen könnte. Zwar können In-App Käufe bei Google Play nicht vollständig deaktiviert werden, jedoch könnt ihr einen Passwortschutz für sämtliche kostenpflichtige Inhalte einrichten. Wenn ihr Eltern seid, könnt ihr zudem auch einen sogenannten Family Link einrichten. Über diesen könnt ihr dann die Aktivitäten und Käufe eurer Kinder überwachen und steuern, um ungewollte Kosten zu vermeiden.

Grundsätzlich ist es immer sinnvoll, das Google Play Guthaben-Konto von Kindern mit einem Google Play Gutschein aufzuladen. Auf diese Weise können Eltern sicherstellen, dass Kinder nicht über ein bestimmtes Budget hinaus im Google Play Store einkaufen und unliebsame Überraschungen können vermieden werden.

Weitere Tipps zur Kostenkontrolle bei In-App Käufen

1. Budget setzen

Bevor ihr In-App-Käufe tätigt, solltet ihr immer ein Budget festlegen. Dadurch könnt ihr eure Ausgaben im Blick behalten und unerwartete Kosten vermeiden. Auch für Kinder ist das Setzen eines Budgets hilfreich, um den ersten verantwortungsvollen Umgang mit Geld zu erlernen.

2. Kostenstruktur prüfen

Auch das Überprüfen der Kostenstruktur der In-App Käufe ist wichtig. Manche Apps bieten Abonnements an, während es sich bei anderen In-App Käufen um Einmalzahlungen handelt. Bevor ihr einen Kauf tätigt, solltet ihr daher sicherstellen, welche genauen Leistungen und Kosten mit dem In-App Kauf verbunden sind, um Überraschungen zu vermeiden.

3. Passwortschutz aktivieren

Eine weitere sichere Methode für mehr Kostenkontrolle ist das Aktivieren der Passwortschutzfunktion. Dadurch ist für jeden In-App Kauf eine Passworteingabe erforderlich und versehentliche Käufe können vermieden werden.

4. Ausgaben überwachen

Nicht zuletzt solltet ihr regelmäßig im Google Play Store nachsehen, welche laufenden Abonnements noch bestehen. Oftmals werden Dinge abgebucht, die ihr vielleicht gar nicht mehr benötigt. Indem ihr monatlich überprüft, was ihr alles bezahlt, könnt ihr ungenutzte Abonnements kündigen und Kosten sparen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
Größtes globales Designzentrum von AMD in Indien eröffnet Digitale Revolution mit dem Ricoh Pro VC80000 im Inkjet-Druck Neuer Vertriebspartner für Kodak Alaris mit BitPress IT Solutions in Finnland Microchip mit Infos zu Datencenter-Sicherheit Fanvil stellt mit dem A320i das Zukunftstelefon vor