Jonsbo MOD5

Durchblick mit dem Jonsbo MOD5 Big-Tower Showcase

Der Computer stellt stets einen Deiner Einrichtungsgegenstände dar, der Blickpunkte setzt. Das Gehäuse ist dabei der auffälligste Part des Gaming-PCs. Setze also Akzente, z.B. mit dem Jonsbo MOD5 Big-Tower Showcase, Tempered Glass – grau.

[atkp_product id=’5984′ template=’bestseller‘][/atkp_product]

Futurismus mit dem Jonsbo MOD5

Du wolltest Dich schon immer einmal wie der Kommandant eines Raumschiffes aus der Zukunft im Hyperraum fühlen? Das ist kein Problem! Mit dem Jonsbo MOD5 Big-Tower Showcase klappt das ganz bestimmt. Das Gehäuse besitzt ein Erscheinungsbild, welches aus der Zukunft zu stammen scheint. Oder ist diese etwa schon da?

Einige Daten vom Gehäuse

  1. Das aufwändige Showcase-Design bleibt lange aktuell.
  2. Die RGB-LED-Beleuchtung ist digital adressierbar.
  3. Das Gehäuse weist die Eignung für Mainboards von E-ATX bis Mini-ITX auf.
  4. Es verfügt über eine offene Bauweise mit Abdeckungen aus Tempered Glass und Aluminium.
  5. Es bietet Platz für einen 240er und zwei 360 Radiatoren.
  6. Neun Lüfter sind insgesamt möglich.

Gehäuse inszeniert die Hardware

Es läuft wie auf einer Theaterbühne: Du kannst das Arbeiten der Hardware direkt verfolgen. Es ist so, als würdest Du Deinen Körperorgangen bei ihrem lebenswichtigem Tun zusehen. Faszination pur. Die verwendete Hardware wird dem Betrachter durch getöntes Tempered Glass präsentiert. Diese Show gibt dem Ganzen einen magischen Charakter. Zugleich gibt das Gehäuse mit seiner Größe die Möglichkeiten, eine größere Anzahl von Radiatoren einzubauen. Damit eignet es sich für besondere High-End-Builds.

Auch interessant und passend zum Thema

Google Glass Enterprise Edition 2

Viel Platz im Jonsbo MOD5

Insgesamt neun 120-mm-Lüfter finden im Jonsbo MOD5 ihren Platz. Zwei am Deckel, drei an der Vorderseite, einer an der Rückseite des Towers und drei am Boden. Mit einer Bauhöhe von maximal 180 mm lässt der Prozesskühler ausreichend Spielraum bei der Wahl des CPU-Kühlers. Die eigentliche Stärke beim Jonsbo MOD5 liegen jedoch bei der Wasserkühlung. Am Boden und vorne lassen sich größere Triple-Radiatoren montieren . Ein 240 mm großer Dual-Radiator findet am Deckel Platz. Durch dieses Qualitäten kann der MOD5 für größere Custom-Loops genutzt werden. Diese sind in der Lage, eine stark übertaktete Hardware wirkungsvoll zu kühlen.

Bildquelle: https://www.jonsbo.com/en/products/MOD5.html

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
Größtes globales Designzentrum von AMD in Indien eröffnet Digitale Revolution mit dem Ricoh Pro VC80000 im Inkjet-Druck Neuer Vertriebspartner für Kodak Alaris mit BitPress IT Solutions in Finnland Microchip mit Infos zu Datencenter-Sicherheit Fanvil stellt mit dem A320i das Zukunftstelefon vor