Playstation 4

PlayStation Productions: Sonys neues Produktionsstudio

Das Interesse der Spielehersteller am Filmmarkt ist groß. Dies spiegelt sich nicht nur in aktuellen Videospielverfilmungen, wie dem neu erschienenen Pokémon: Meisterdetektiv Pikachu, wider. Ubisoft plant beispielsweise Tom Clancy’s The Division 2021 in die Kinos zu bringen. Activision-Blizzard produziert ebenfalls eigene Verfilmungen Ihrer Videospiele, darunter der Klassiker Call of Duty, dessen Dreharbeiten bereits seit Anfang 2019 im Gange sind. Jetzt steigt Sony mit dem neu gegründeten Filmstudio PlayStation Productions in die Branche ein.

Marvel-Comics dienen als Inspiration für Sonys PlayStation Productions

Anders als seine Konkurrenten möchte Sony hierbei selbst die Produktion übernehmen. Das Studio steht unter der Leitung von Asad Qizilbash. Shawn Layden, der Vorsitzende bei Sony Interactive Entertainment Worldwide Studios, überwacht die Produktionen.

,,Anstatt unser geistiges Eigentum an externe Studios zu lizenzieren, ist es für uns vielversprechender, die Stoffe selbst zu entwickeln und zu produzieren. Erstens kennen wir uns mit ihnen besser aus, und zweitens wissen wir, was die PlayStation-Community liebt.“, so Qizilbash. Layden ergänzt, dass die Marvel-Strategie in puncto Vermarktung als Blaupause anzusehen sei. Ferner sei es der falsche Ansatz, 80 Stunden Spielzeit in einem Film unterzubringen. Man solle eher die Essenz dessen, was das Videospiel ausmache, nehmen und speziell für das Filmpublikum schreiben. Eine Nacherzählung des Spiels als Film sei nicht das Ziel.

Mannigfaltige Möglichkeiten durch Sonys Klassiker

Sony nennt mit Tomb Raider, Last of Us, God of War und der Uncharted-Reihe bereits einige der erfolgreichsten Spiele aller Zeiten sein Eigen. Mit insgesamt mehr als 100 Spielen, sind die Adaptionsvorlagen zur Genüge vorhanden. PlayStation Productions kann somit auf ein großes Repertoire verschiedener Genres zurückgreifen. Aber keines der oben genannten Spiele wird als erste Verfilmung dienen.

Jedoch wurde bereits ein Sequel zu Tomb Raider, mit Alicia Vikan in der Hauptrolle, angekündigt. Auch Uncharted, mit Tom Holland als Protagonist, ist seit Längerem geplant und befinde sich in einem fortgeschrittenen Entwicklungsstadium. Zunächst gab es mehrfach Probleme, einen Regisseur zu engagieren. Seit Anfang 2019 führt Sonys fünfter Anlauf Dan Trachtenberg die Regie für die Spielverfilmung.

Twisted Metal macht den Anfang

Auf dem Sony IR Day 2019 wurde nun bestätigt, dass Sonys erstes Filmprojekt die Twisted Metal-Reihe ist. Die Umsetzung des Racer-Spiels ist als Serie geplant. Außer, dass es sich um eine Serie handeln wird, hat PlayStation Productions bisher keine weiteren Informationen bekanntgegeben.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
Größtes globales Designzentrum von AMD in Indien eröffnet Digitale Revolution mit dem Ricoh Pro VC80000 im Inkjet-Druck Neuer Vertriebspartner für Kodak Alaris mit BitPress IT Solutions in Finnland Microchip mit Infos zu Datencenter-Sicherheit Fanvil stellt mit dem A320i das Zukunftstelefon vor