AORUS Logo

Gigabyte plant den neuen Monitor: Aorus KD25F

Noch ist die Veröffentlichung nicht offiziell bestätigt, allerdings lässt ein Blick in AMD´s offizielle Liste für Monitore mit FreeSync-Ausstattung wenig Platz für Zweifel offen. Nach dem ersten Monitor von Gigabyte, dem Aorus AD27QD, steht nun mit dem Aorus KD25F der Nachfolger in den Startlöchern. Wir zeigen Ihnen alle Informationen, die bis jetzt ans Tageslicht gekommen sind.

Gigabyte 25 Zoll gepaart mit LFC

Aller Voraussicht nach wird der Aorus KD25F mit einer Bildschirmgröße von 25 Zoll zu erwerben sein und über TN-Panel-Technologie verfügen, welche aufgrund der schnellen Reaktionszeit sehr großen Anklang bei den Gamern, die sich lieber in der unteren Preissparte bedienen, findet. Des Weiteren sollen durch die Low Framerate Compensation(LFC) lästige Ruckler, die in erster Linie in niedrigen fts- Umgebungen auftreten, ausgemerzt werden. Laut aktueller Informationen soll der Aorus KD25F ohne HDR-Unterstützung auf den Markt kommen. Dies könnte Einbußen im Bereich Dynamik zur Folge haben. Allerdings lässt der Listeneintrag immernoch ein Wenig Raum für Spekulationen, sodass man noch nicht von einem finalen Fakt sprechen kann.

Kein Free-Sync 2

Free-Sync 2 birgt den Vorteil, dass das Bild ohne Verzögerungen und Bildrisse angezeigt werden kann. Obwohl der Monitor über LFC verfügen soll, wird er wohl ohne FreeSync 2, sondern mit normalem FreeSync, auf den Markt kommen. Dieses FreeSync ist in der Lage, das Tearing im Bereich zwischen 48 und 240 Hz zu beheben.

Die Auflösung und die Anschlüsse des Gigabyte

Als Interessent dürfen Sie sich über volle Hochauflösung freuen. Die Full HD Videoauflösung beträgt 1920 x 1080 Pixel. Des Weiteren soll der Aorus KD25F über DisplayPort und HDMI-Anschlüssen verfügen. Dabei ist allerdings unklar, in welcher Stückzahl diese vorhanden sein werden.

Noch gibt es viele Unklarheiten

Trotz der bisherigen Informationslage bleiben viele Unklarheiten bestehen. So gibt es bis dato weder einen Veröffentlichungstermin, noch ist Bildmaterial an die Öffentlichkeit gelangt. Außerdem könnte es noch Features im Ausstattungsbereich geben. Auch über den Preis kann zum jetzigen Zeitpunkt nur spekuliert werden. Klar ist jedoch, dass Gigabyte seinen ersten 240 HZ-Monitor an den Start bringt und die Erwartungen nach dem Aorus AD27QD groß sein werden. Bei dem Aorus AD27QD handelt es sich um einen 27-Zoll-Bildschrim, der aktuell für einen Preis von etwa 600 Euro angeboten wird.

Bildquelle: https://www.gigabyte.com/

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
Samsung Galaxy Watch: AI-Fitness Innovationen Getac S510: Robustes KI-Laptop für Industrie Panasonic TMAX45: Der ultimative Party-Lautsprecher INNO3D auf Computex 2024: Neue GPU-Trends G.SKILL Trident Z5 Royal Serie: Luxus DDR5 RAM für Enthusiasten