Durch die Veröffentlichung der Thermaltake H Serie finden Sie auf dem Computergehäuse-Markt bald drei neue Modelle mit einem Glasseitenteil und Frontseiten, die ein minimalistisches Design erhielten. Die beiden ähnlichen H200-Varianten verfügen über eine RGB-Beleuchtung mit 19 Einstellungsmöglichkeiten. Stattdessen setzt das Gehäuse H100 TG auf einen kleineren und einfarbigen Leuchtstreifen.

Drei PC-Gehäuse von Thermaltake mit zeitlosem Design und klassischem ATX-Aufbau

Mit der neuen Thermaltake H Serie bringt der Hardwarehersteller aus Taiwan insgesamt drei Gehäuse-Modelle auf den Markt. Eine Front mit einem minimalistischen und zeitlos wirkenden Design zeichnet die Produkte aus. PC-Besitzer erhalten durch ein Glasseitenteil einen Einblick in das Innere der Geräte. Der Aufbau der Computergehäuse orientiert sich an klassischen ATX-Modellreihen und bietet Ihnen bei der Zusammenstellung eines Systems somit die gewohnten Möglichkeiten, wenn Sie mit vergleichbaren Produktreihen bereits vertraut sind. Neben dem Gehäuse H100 TG umfasst die H Serie die Modelle H200 TG RGB und H200 TG Snow RGB. Bemerkenswerte Unterschiede zeigen sich bei diesen Artikeln nur auf der Außenseite.

H200-Modelle mit RGB-Beleuchtung und Alternative H100 mit blauem Leuchtstreifen

Durch die Bezeichnungen wird bereits deutlich, dass die beiden H200-Produkte auf sehr ähnlichen Konzepten basieren und vor alle wegen der verwendeten RGB-Beleuchtung auffallen. An der linken Front von diesen Computergehäusen führt ein ununterbrochener und mehrfarbiger RGB-Streifen vom Boden bis zur Spitze. Im unteren Teil erkennen Sie darüber hinaus ein beleuchtetes Logo von Thermaltake. Sie haben mit den H200-Gehäusen die Gelegenheit, über eine spezielle RGB-Taste zwischen 19 verschiedenen Beleuchtungseffekten zu wählen.

Das schwarze Gehäuse H200 TG RGB und die gleichnamige Snow-Variante unterscheiden sich in erster Linie durch die Farbe der Frontseiten. Außerdem wirkt das Design neben der RGB-Beleuchtung bei der schneeweißen Alternative aus der Thermaltake H Serie besonders futuristisch. Das Modell H100 finden Sie wiederum zunächst nur mit einer schwarzen Front. Ein kleinerer Leuchtstreifen ist bei diesem Produkt in der Nähe des Bodens sichtbar. Zugleich setzt das Computergehäuse H100 von Thermaltake mit einem blauen LED-Streifen auf eine einfarbige Beleuchtung. Eine RGB-Taste kommt daher lediglich bei den beiden H200-Versionen aus der Produktserie zum Einsatz.

Vorinstallierter Heck-Lüfter und verschiedene Einbaumöglichkeiten der Gehäuse

CPU-Kühler mit Größen von höchsten 18 Zentimetern passen in die Gehäuse aus der Thermaltake H Serie. Die Produkte werden mit einem vorinstallierten Heck-Lüfter hergestellt und bieten Spielraum für bis zu fünf weitere Computerlüfter. Grafikkarten finden mit einer Maximallänge von 32 Zentimetern in den Modellen der Serie Platz. Darüber hinaus verfügen die Gehäuse über Einbaumöglichkeiten für bis zu zwei 3,5-Zoll-Datenträger und drei 2,5-Zoll-Laufwerke.

Alle weiteren Informationen direkt von Thermaltake findet ihr HIER

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
Größtes globales Designzentrum von AMD in Indien eröffnet Digitale Revolution mit dem Ricoh Pro VC80000 im Inkjet-Druck Neuer Vertriebspartner für Kodak Alaris mit BitPress IT Solutions in Finnland Microchip mit Infos zu Datencenter-Sicherheit Fanvil stellt mit dem A320i das Zukunftstelefon vor