Apple lädt Entwickler ein, die Zukunft des räumlichen Computing zu gestalten

Apple eröffnet mit der Vorstellung seiner bahnbrechenden Apple Vision Pro und dem dazugehörigen Betriebssystem visionOS neue Horizonte in der App-Entwicklung. Apple Vision Pro ist Apples erster räumlicher Computer, der Interaktionen mit digitalen Inhalten revolutioniert und sie so gestaltet, als wären sie physisch im selben Raum. Nun ist das visionOS Software Development Kit (SDK) für Entwickler verfügbar, um völlig neue 3D-App-Erlebnisse zu kreieren.

Schlüsselpunkte der Ankündigung

  1. Apple hat die Verfügbarkeit der Vision Pro und des visionOS SDK bekannt gegeben, die eine neue Ära des räumlichen Computings einleiten.
  2. Mit der Vision Pro können Benutzer digitalen Inhalt erleben, als wäre er physisch in ihrem Raum.
  3. Das visionOS SDK ermöglicht es Entwicklern, immersive 3D-Apps zu erstellen, die die grenzenlose Bildschirmfläche der Vision Pro nutzen.
  4. Apple plant die Eröffnung von Developer Labs weltweit, um Entwickler bei der Erstellung von Apps für die Vision Pro zu unterstützen.
  5. Bestehende Tools und Frameworks wie Xcode, SwiftUI, RealityKit, ARKit und TestFlight können in der Entwicklung für die Vision Pro genutzt werden.

Ein neuer Ansatz für digitale Interaktionen

Die visionOS Plattform geht über traditionelle Benutzerschnittstellen hinaus und bietet Benutzern die Möglichkeit, Inhalte mit ihren Augen, Händen und Stimmen zu steuern. Dies eröffnet eine völlig neue Dimension für digitale Erlebnisse, die weit über das hinausgeht, was auf konventionellen Bildschirmen möglich ist. Die Vision Pro integriert digitale Inhalte nahtlos in die physische Umgebung des Benutzers und schafft so einzigartige und immersive Erfahrungen. Dieses Potential können Entwickler nun vollständig mit dem visionOS SDK nutzen.

Developer Labs und neue Möglichkeiten mit visionOS

Um die Entwicklungsgemeinschaft in diesem innovativen Ansatz zu unterstützen, plant Apple die Eröffnung von Developer Labs an Standorten weltweit, darunter Cupertino, London, München, Shanghai, Singapur und Tokio. In diesen Labs können Entwicklerteams die Vision Pro Hardware testen und wertvolles Feedback von Apple-Ingenieuren erhalten.

Entwickler, die das visionOS SDK nutzen, können dabei auf bewährte Technologien und Frameworks zurückgreifen, die sie bereits von anderen Apple-Plattformen kennen. Dazu gehören Technologien wie Xcode, SwiftUI, RealityKit, ARKit und TestFlight. Diese erlauben es Entwicklern, immersivere Anwendungen zu erstellen, die mit räumlicher Tiefe und 3D-Inhalten arbeiten.

Neue Tools zur Unterstützung der visionOS-Entwicklung

Ein integraler Bestandteil des visionOS SDK ist das Reality Composer Pro-Tool, das in Xcode verfügbar ist. Dieses ermöglicht es Entwicklern, 3D-Modelle, Animationen, Bilder und Sounds zu erstellen und anzupassen, die später auf der Vision Pro zum Einsatz kommen. Darüber hinaus unterstützt der neue visionOS Simulator Entwickler dabei, unterschiedliche Raum- und Lichtverhältnisse zu erkunden und zu testen.

Beeindruckende Anwendungsmöglichkeiten

Einige Entwickler, die bereits einen Vorabzugang zum visionOS SDK hatten, zeigen auf, was mit dieser Technologie möglich ist. So werden Medizinstudenten beispielsweise mit Complete HeartX in der Lage sein, hyperrealistische 3D-Modelle zu nutzen, um medizinische Themen zu visualisieren und zu verstehen. Die App djay wiederum verwandelt die Umgebung des Nutzers in ein vollwertiges DJ-Pult mit einer neu gestalteten räumlichen Oberfläche, das auf den Mix des Nutzers reagiert.

Verfügbarkeit und weitere Informationen

Das visionOS SDK, aktualisiertes Xcode, der Simulator und der Reality Composer Pro sind ab sofort für Mitglieder des Apple Developer Program verfügbar. Weitere Informationen zur Entwicklung von Apps für die Apple Vision Pro sowie die Registrierung für ein Entwickler-Kit, das nächsten Monat beginnt, sind unter developer.apple.com/visionos erhältlich.

Es ist offensichtlich, dass diese neue Initiative von Apple das Potential hat, die Art und Weise, wie wir digitale Inhalte erleben und mit ihnen interagieren, grundlegend zu verändern. Es bleibt spannend zu beobachten, wie Entwickler diese neuen Werkzeuge nutzen werden, um einzigartige und innovative Anwendungen zu schaffen, die uns in eine neue Ära des räumlichen Computing führen.

Quelle: https://www.apple.com/de/newsroom/2023/06/developer-tools-to-create-spatial-experiences-for-apple-vision-pro-now-available/

3 Kommentare zu „Apple lädt Entwickler ein, die Zukunft des räumlichen Computing zu gestalten“

  1. Der Beitrag gibt interessante Einblicke in die bahnbrechende Apple Vision Pro und das visionOS SDK, die neue Möglichkeiten in der App-Entwicklung eröffnen.

  2. Wow, das klingt wirklich spannend! Ich bin gespannt, welche neuen Innovationen wir in der App-Welt dank der Apple Vision Pro und dem visionOS SDK erwarten können.

  3. Ich bin auch sehr gespannt auf die zukünftigen Innovationen, die uns die Apple Vision Pro und das visionOS SDK bringen werden! Es verspricht ein aufregendes Kapitel in der App-Welt zu werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
Größtes globales Designzentrum von AMD in Indien eröffnet Digitale Revolution mit dem Ricoh Pro VC80000 im Inkjet-Druck Neuer Vertriebspartner für Kodak Alaris mit BitPress IT Solutions in Finnland Microchip mit Infos zu Datencenter-Sicherheit Fanvil stellt mit dem A320i das Zukunftstelefon vor