nerdtime.de

Gebrauchte Software ‚Äď eine Chance zur Reduzierung von Kosten

u-s-c GmbH

Der Kauf und der Handel mit gebrauchter Software und speziell mit gebrauchten Softwarelizenzen ist immer noch ein wenig bekanntes Thema. Auf dem Markt sind nur wenige Firmen aktiv und auch potenzielle Kunden wagen sich nur vorsichtig an gebrauchte Software heran, dabei können die IT-Experten ihren eigenen Firmen teilweise viel Geld sparen.

Von gebrauchter Software bzw. gebrauchten Lizenzen ist immer dann die Rede, wenn diese von einem weiteren Nutzer/Unternehmen als dem Erstbesitzer angewendet werden. Das ein Unternehmen seine Software nicht mehr ben√∂tigt und ver√§u√üern will, kommt dann vor, wenn das Unternehmen insolvent geht, Arbeitspl√§tze abgebaut werden oder Firmen miteinander fusionieren. Im Gegensatz zur Hardware hat sich die Software in der Regel nicht abgenutzt und kann auch zuk√ľnftig weiter genutzt werden.

Der Verkauf von Software und Lizenzen ist ein relativ abstraktes Gesch√§ft. Bei dem √úbertrag von Lizenzen ist vor allem der l√ľckenlose Nachweis bis hin zum Erstbesitzer besonders wichtig. Zudem muss eine so genannte Vernichtungserkl√§rung des Erstbesitzers der Software vorliegen, um Rechtsunsicherheiten aus dem Weg zu r√§umen.

Die Abwicklung des Gesch√§fts erfordert vor allem auch Vertrauen und ein seri√∂ses Vorgehen. Neben vielen dubiosen Anbietern gibt es auf dem Markt auch etablierte Unternehmen. Eines von ihnen ist die U-S-C GmbH . Die U-S-C GmbH ist Anbieter von gebrauchter Software und gebrauchten Lizenzen. Das 2004 gegr√ľndete Unternehmen wickelt sowohl den Kauf beziehungsweise Verkauf und auch die Implementierung der Software ab.

Ein besonderes Augenmerk der U-S-C liegt auf der Qualit√§t der Software. Die Software muss trotz, dass sie gebraucht ist, h√∂chsten Anspr√ľchen gen√ľgen. Diesem Qualit√§tsanspruch kommt das Unternehmen mit dem Versprechen der Audit Sicherheit nach. Ist die gegeben, kann und sollte dem eigenen Unternehmen bei einer Lizenzpr√ľfung nichts weiter passieren.

Neben der bereits erw√§hnten Vernichtungserkl√§rung des Erstbesitzers m√ľssen f√ľr einen reibungslosen √úbergang der Software auch die Vertragsnummer sowie ein Lizenz-√úbertragungsformular vorhanden sein. Ebenfalls muss sichergestellt werden, dass die Lizenz aus der EU stammt. Andere L√§nder haben hinsichtlich des Handels mit gebrauchten Lizenzen und gebrauchter Software andere gesetzliche Reglungen. Um all diese Formalien k√ľmmert sich aber in der Regel das Unternehmen, bei dem die Lizenzen erworben werden.

Bildquelle https://www.u-s-c.de/

Die mobile Version verlassen