Halo

Halo: Infinite – Master Chiefs Rückkehr im Launchtitel von Project Scarlett

2020 erhalten Sie mit Halo: Infinite den sechsten Teil der erfolgreichen Ego-Shooter-Spielreihe als Launchtitel zum Xbox-One-Nachfolger mit dem Produktionstitel Project Scarlett. Für Besitzer von anderen Microsoft-Produkten kommt das Videospiel ebenfalls mit der neuen Engine Slipspace auf den Markt. Zur Handlung sind bisher nur wenige Details bekannt.

Veröffentlichung 2020 als Launchtitel von Microsofts Project Scarlett

Sie müssen sich noch bis zum Ende des Jahres 2020 gedulden, bevor Halo: Infinite veröffentlicht wird. Für die Entwicklung des Games ist erneut 343 Industries zuständig. Obwohl die Zahl 6 hinter dem Titel fehlt, handelt es sich um eine offizielle Fortsetzung von Halo 5. Die Entscheidung für den Erscheinungstermin hängt mit der Veröffentlichung des Nachfolgers der Xbox One zusammen. Der sechste Teil der Halo-Reihe erscheint nämlich als Launchtitel der neuen Microsoft-Konsole, die unter dem Produktionstitel Project Scarlett bekannt ist.

Insofern Sie das neue Modell erst später kaufen möchten, müssen Sie auf das Ego-Shooter-Spiel aber trotzdem nicht verzichten. Für Computer mit aktuellen Windows-Betriebssystemen und die Xbox One kommen ebenfalls Versionen des nächsten Halo-Spiels auf den Markt. Bisher veröffentlichte Microsoft jedoch noch keine Details dazu, ob das Game für alle Geräte gleichzeitig oder teilweise verspätet in den Verkauf geht.

Neue Engine und Gerüchte über Open-World-Spielwelt

Unter dem Namen Slipspace wurde für Infinite eine vollkommen neue Engine entwickelt. Dadurch profitieren Sie mit einer kompatiblen Hardware von größeren Spielgebieten, verbesserten Effekten und Texturen mit mehr Details. Es wäre daher durchaus denkbar, dass ein Halo-Teil zum ersten Mal als Open-World-Spiel erscheint. Bisher bestätigten 343 Industries und Microsoft dieses Gerücht aber noch nicht.

Wenige Details zur Handlung und eine Jahreszahl im Trailer

Zur konkreten Handlung von Halo: Infinite haben die Entwickler bisher nur sehr wenige Details verraten. Nachdem der Master Chief John-117 im vorigen Teil etwas in den Hintergrund rückte, schlüpft die berühmte Halo-Legende definitiv wieder in die Hauptrolle. Darüber hinaus ist bereits bekannt, dass eine Ringwelt der wichtigste Schauplatz der Spielhandlung sein wird. Zahlreiche Fans sind davon überzeugt, es müsse sich dabei um die Installation 07 handeln. Denn die anderen Halo-Ringe existierten nach dem Ende der vorigen Teile eigentlich gar nicht mehr.

Im Rahmen der Electronic Entertainment Expo 2019 wurde ein Trailer zu Halo: Infinite veröffentlicht. Auf den ersten Blick verrät dieser Clip kaum Details über die Spielhandlung. Wer das Video an der richtigen Stelle anhält, erkennt jedoch auf dem Helmdisplay von Master Chief die Jahreszahl 2561. Seit den Ereignissen aus Halo 5 werden also voraussichtlich rund drei Jahre vergangen sein.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner
INNO3D Grafikkarte kaufen und gratis Spiele erhalten