Fitnesstracker

Mit dem Honor Band 5 Fitnesstracker alle Daten im Blick

Fitness ist zum Trendsport geworden und wer sportlich unterwegs ist, möchte nicht nur seine Ergebnisse festhalten. Fitnessarmbänder bieten diese Funktionen und zu den beliebtesten gehört das Honor Band. Nun präsentiert das Tochterunternehmen des chinesischen Herstellers Huawei mit dem Honor Band 5 den Nachfolger des Honor Band 4. Was erwartet einem bei dem neuen Modell.

Neue Funktionen kommen zu Altbewährtem hinzu

Eines muss man auf den ersten Blick sagen, bei den Honor Band 5 sollte man keine komplette Neuentwicklung erwarten. Es ist eher eine Modellpflege, bei der altbewährte Funktionen um neue Möglichkeiten erweitert werden. Eine der neuen Funktionen ist die Herzfrequenzüberwachung, so wird sie zumindest vom Hersteller bezeichnet. Unklar ist noch, ob es sich dabei um eine klassische Herzfrequenzüberwachung handelt oder doch um eine Herzfrequenzüberwachung bei der auch der Sauerstoffgehalt im Blut geschätzt wird. Dadurch könnte die Honor Band 5 bei Ermüdung oder Schwindelgefühlen den Träger eine Warnung geben, das es Zeit für eine Pause ist. Aus der Honor Band 4 wurde die Sleep-Tracking Funktion übernommen, welche die Vitalfunktionen während des Schlafs überwacht. Des Weiteren beinhaltet das Fitnessarmband Funktionen, die man einfach voraussetzt. Dazu gehört, das Benachrichtigungen, Kalender- und Wetterhinweise sowie Anrufe von einem verbundenem Smartphone auf dem Display angezeigt werden.

Technisch ist der Tracker auf dem neusten Stand

Während es bei den Funktionen nicht sehr viel Neues, dafür aber sinnvolle Erweiterungen gibt, sieht das auf der technischen Seite schon anders aus. Hier kommt ein AMOLED-Display zum Einsatz, das jetzt auch farbige Darstellungen zulässt. Das Display wird wahrscheinlich eine Größe von 0,95 Zoll mit einer Pixelzahl von 240 x 120 Pixel besitzen. Damit wird die Übersichtlichkeit doch um einiges erhöht. Ein weiterer Vorteil des AMOLED-Display ist das der Honor Band 5 Fitnesstracker nun über ein Touchscreen verfügt. Somit ist nun eine Bedienung möglich, ohne das ein Training unterbrochen werden müsste. Als Einsatzzwecke gibt der Hersteller Laufen, Spazierengehen, Radfahren und Schwimmen an. Doch gerade für das Schwimmen ist die Band 5 von Honor besonders gut ausgestattet. Nicht nur, dass sie bis zu einer Tiefe von 50 Metern wasserdicht ist. Der Tracker besitzt einen 6-Achsen-IMU-Sensor für Poolschwimmen und Schwimmen im offenen Wasser. Dabei werde Daten wie Schlagstils, Entfernung, Runden, Anzahl der Schläge und verbrannte Kalorien in Statistiken festgehalten.

In verschiedenen Farben erhältlich

Erhältlich ist der Honor Band 5 Fitnesstracker in Schwarz, Dunkelblau und Rosa zur Auswahl. Etwas verwirrend ist dabei, das man eigene Bezeichnungen für die Farben erfunden hat. So heißt Schwarz hier Meteorite Black, Midnight Navy ist Dunkelblau und bei Coral Pink erhält man einen Fitnesstracker in Rosa.

Alle weiteren Infos erfahrt ihr direkt HIER beim Hersteller.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner
INNO3D Grafikkarte kaufen und gratis Spiele erhalten