Virtus.Pro-Logo

Virtus Pro Dota 2 Squad

Wer dachte, virtus.pro (VP) habe sich gänzlich aus der Dota-2-Szene verabschiedet, wurde eines besseren belehrt. Das bekannte, russische E-Sport-Team, das vor allem in Counter Strike die größten Erfolge feierte, will weiter für Furore sorgen.

  • Das Squad von virtus.pro setzt sich aus einer guten Mischung zusammen.
  • 2016 zog sich das Team kurzzeitig zurück.
  • Seit dem darauffolgenden August greift virtus.pro neu in Dota 2 an.

Doch zurück zum Anfang: Im Herbst 2012 entschieden sich die Verantwortlichen von VP, in Dota 2 nun voll durchzustarten, man erzielte in den folgenden Jahren gute Ergebnisse – größter Erfolg war der zweite Platz beim XMG Captains Draft 2.0. Es lohnt sich auch finanziell, weil man dort über 60.000 US-Dollar mit nach Hause nehmen durfte. Es lief aber nicht immer rund, 2016 zog sich das Squad aus der Dota-2-Welt zurück. Grund war damals das Verpassen von „The International“, in der Qualifikation zeigte man eine sehr schwache Leistung und landete nur auf dem sechsten Platz. Es war gleichzeitig der Tiefpunkt von virtus.pro im Dota-2-Bereich.

Doch es dauerte nicht lange, da war VP zurück. Bereits im August 2016 wurde ein neuer Angriff gestartet – mit einem neuen, hungrigen Team wollte die russische Auswahl wieder die Szene aufmischen. Das gelang recht passabel. Innerhalb weniger Monate haben sich die Spieler für vier Großevents qualifiziert, „The Summit 6“ gewonnen und eine starke Siegesserie von 17 Spielen hingelegt. Auch die folgenden Jahre waren erfolgreich: Virtus.pro belegte den zweiten Platz beim Major-Turnier in Kiev, holte den Titel bei „The Summit 7“ und erreichte Platz 5-6-Platz bei „The International.“ Drei weitere Titel folgten im Jahr darauf.

No[o]ne – Der erfahrene Bär

Wie fasziniert Vladimir Minenko von Dota 2 ist, zeigt ein kurioses Beispiel. Der Ukrainer ließ nämlich seinen Abschlussball ausfallen, nur um am letzten Tag des europäischen Qualifikationsturniers für „The International“ spielen zu können. Das war im Jahr 2015. Es lohnte sich, schließlich konnte sich der Ukrainer 2016 virtus.pro anschließen – er ist quasi seit dem Neuanfang mit dabei. Er gilt im Team trotz seiner 22 Jahre als einer der erfahreneren Spielern – in seiner jungen Karriere durfte sich Minenko schon über einige Major-Titel freuen. Auch äußerlich kann er sich mit dem Team virtus.pro bestens identifizieren: Sein imposantes Auftreten mit Glatze und Vollbart kommen einem echten Bären schon sehr nahe.

Rolle: Solo Middle

Quelle YouTube Kanal „Virtus.Pro“ https://youtu.be/RVJ6TXYW4zM

iLTW – Der hoffnungsvolle Bär

Igor Filatov liebt es zu gewinnen. Schließlich steht sein Dota-2-Nickname für genau das: „I love to win.“ Den erst 20-Jährigen zu schlagen, wird also keine leichte Aufgabe. Denn er ist zwar wirklich noch sehr jung, aber keineswegs unerfahren. So hat der Russe, der seine professionelle Laufbahn im Jahr 2015 begann, bereits für namhafte Mannschaften wie Team Spirit oder Team OG gespielt. Im April 2020 kam er dann zu virtus.pro. Dass diese Konstellation passt, merkte man direkt beim ersten Turnier. Auf Anhieb gewannen er und seine Kollegen die ESL One Los Angeles 2020 Online.

Rolle: Carry / Solo Middle

Quelle YouTube Kanal „SwiftDOTA“ https://youtu.be/fxUQuzgDViI

Resolut1on – Ein Bär bringt Getränke

Roman Fominok ist auch erst 23, hat aber schon einige Schlachten geschlagen. Schon 2013 war er Teil der Bären, sammelte mit ihnen wichtige Erfahrungen, entschied sich aber einige Zeit später dem Team Empire anzuschließen. Mit diesem Squad erreichte er auch den Höhepunkt seiner bisherigen Karriere: Er zog ins Finale von „The International“ ein, welches er aber nicht gewinnen konnte. Kurios: Bevor „Resolut1on“ Profispieler wurde, bat er ALWAYSWANNAFLY, ebenfalls ein bekannter Spieler, in einem LAN-Café, ihm zu helfen, besser zu werden. ALWAYSWANNAFLY stimmte zu, hatte aber eine spezielle Bedingung: Forminok sollte ihm immer Getränke bringen, wenn er in Pubs spielt. Es entwickelte sich eine Freundschaft – ob Resolut1on heutzutage jemanden hat, der ihm etwas zu trinken bringt?

Rolle: Offlaner / Carry

Quelle YouTube Kanal „Dota 2 Pro Gameplay [Watch & Learn]“ https://youtu.be/4c1nIR98DH0

Virtus Pro Zayac – Der heimliche Hase

Bakyt Emilzhanov ist aus Kirgistan. Das ist durchaus besonders, weil es aus diesem Land nicht viele Spieler in die Elite von Dota 2 geschafft haben. „Zayac“ nimmt es mit Humor. Sein Name bedeutet aus dem Russischen übersetzt so viel wie „Hase“, er hat einmal erklärt, dass er sich diese Bezeichnung aufgrund eines russischen Kinderliedes ausgesucht hat. Es handelt von einem Schokoladenhasen. Mit Team Natus Vincere konnte er im Jahr 2019 an „The International“ teilnehmen, seit diesem Jahr ist er nun komplett neu bei den Bären.

Rolle: Support

Quelle YouTube Kanal „Dota Pub“ https://youtu.be/d1RS4AVuncc

Virtus Pro Solo – Der Bär-Anführer

Alexej Berezin führt die Bären an. Der Kapitän ist mittlerweile 30 Jahre alt, verfügt über wirklich viel Erfahrung, hat schon extrem viele Turniere gespielt und zählt generell zu den bekanntesten russischen Spielern der Szene. Schon 2013 war er Teil der virtus.pro-Familie, danach spielte er für diverse Teams wie Poseidon, Relax, Rox oder Team Empire. Sechs Major-Titel kann „Solo“ in seiner Vita bereits aufweisen, ein Erfolg bei „The International“ blieb ihm bisher aber noch verwehrt. Ob er dieses Squad zum großen Coup führen kann? Seine Statistiken und weitere Informationen findet ihr in seinem Dotabuff GENAU HIER

Rolle: Support / Captain

Quelle YouTube Kanal „Dota 2 Pro Gameplay [Watch & Learn]“ https://youtu.be/RpoQjF0RdQY

Bilder Quelle https://virtus.pro/

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner
INNO3D Grafikkarte kaufen und gratis Spiele erhalten