Chain Wars

Chain Wars zieht auf Coinbase ein

Disclaimer – Der folgende Content ist keine Investmentberatung, recherchiere stets selber und investiere nie mehr als du kannst. Der Content dient lediglich als Information und ist keine Finanzberatung. Wir sind weder Anlageberater, noch Rechtsanwälte oder Steuerberater. Für die Richtigkeit der Inhalte übernehmen wir keine Gewähr. Alle Aussagen im Content entsprechen unserer subjektiven Wahrnehmung. Es werden keine Garantien oder Gewinn-Versprechen abgegeben/ausgesprochen.

In diesem Beitrag geht es um das Cryptogame Chain Wars und einem heißen Tweet. Schaut euch den Tweet an und dann wisst ihr auch gleich worum es geht. Chain Wars wird nämlich seit gestern Abend auf Coinbase gelistet. Ist das sowas wie der Ritterschlag?

Was ist eigentlich Coinbase?

Coinbase ist eine digitale Handelsplattform für Cryptowährungen mit Hauptsitz in San Francisco, USA. Es betreibt den Austausch von Bitcoin, Ethereum und anderen digitalen Vermögenswerten mit Fiat-Währungen in 32 Ländern sowie Bitcoin-Transaktionen und -Speicherung in 190 Ländern weltweit. Das Unternehmen wurde von Brian Armstrong und Fred Ehrsam gegründet. Das Duo betreibt sein Kryptowährungs-Startup seit 2012. Mittlerweile kann man sagen das Coinbase eine feste Größe auf dem Kryptomarkt geworden ist und alle die sich mit dem Thema beschäftigen landen früher oder später auch mal auf Coinbase. In den Google Suchergebnissen wird auch meist diese Plattform als erstes gelistet wenn es um Kursrecherchen geht.

Kryptogames (Cryptogames) auf Coinbase

Coinbase ist eine der ersten Krypto-Börsen, die Kryptospiele auf ihrer Plattform auflistet. Dazu gehören natürlich auch die bekannten Cryptogames wie The Sandbox oder Axie Infinity. Wenn man sich etwas mit dem Thema beschäftigt und täglich auf Coinbase mal vorbeischaut, merkt man, dass die Cryptogames grade richtig abgehen. Hier scheint grad ein richtiger Hype zu entstehen und es kommen fast schon täglich neue Projekte hinzu. So auch mit Chain Wars. Das Projekt scheint viel versprechend und jetzt noch viel mehr, seit es auf Coinbase gelistet wird. Denn wenn man auf Coinbase landet, bedeutet das schon was. Die Listen nämlich nicht einfach jedes Projekt, denn die haben ja schließlich auch eine Reputation um die es geht und wollen ihr ansehen natürlich wahren.

Chain Wars das Game

Das Projekt ist jedoch noch ganz am Anfang seiner Roadmap. Das Metaverse ist noch nicht erstellt und ein Game gibt es auch noch nicht. Detaillierte Informationen erhalten wir derzeitig von deren Whitepaper. Hier sollten alle Spieler sowie auch Anleger unbedingt einen Blick hineinwerfen und sich selbst informieren. Das Game selbst wird ein Digital Collectible Card Game (DCCG) und wird noch entwickelt.

Bildquelle: https://chainwars.gg/

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner
INNO3D Grafikkarte kaufen und gratis Spiele erhalten