Creality Sonic Pad: Revolution für den 3D-Druck durch Open-Source

Die Ära des 3D-Drucks erlebt gerade eine neue Revolution. Letztes Jahr brachte Creality das Sonic Pad auf den Markt, ein innovatives Gerät, das die Grenzen der 3D-Drucktechnologie verschiebt und dabei auf Open-Source-Prinzipien setzt.

Kernpunkte des Creality Sonic Pad

  1. Sonic Pad ist das erste Smart Pad mit vollständiger Klipper-Firmware-Integration für verbesserte 3D-Druckprozesse.
  2. Das Gerät unterstützt bis zu vier Drucker gleichzeitig und ermöglicht Fernsteuerung durch RJ45 Ethernet und WiFi-Module.
  3. Verschiedene Drucker sind auf die Kompatibilität mit Sonic Pad und Klipper vorbereitet.
  4. Das Unternehmen veröffentlichte den Quellcode für das Klipper-Modul und das Sonic Pad OS auf Github, was zur hohen Druckgeschwindigkeit beiträgt.
  5. Creality stellt einen Firmware Helper bereit, um Nutzern bei Problemen mit dem Quellcode zu helfen und eine Notfallsystemwiederherstellung zu ermöglichen.

Das Sonic Pad: Ein Meilenstein im 3D-Druck

Das Sonic Pad ist das erste „Smart Pad“ seiner Art, das eine vollständige Integration des Klipper-Firmware bietet, ein offenes System, das die 3D-Druckprozesse verbessert. Ausgestattet mit Klipper und angetrieben von einer 64-Bit-CPU und einem Hochleistungs-Motherboard, hat das Creality Sonic Pad einen 7-Zoll-Farb-Touchscreen und ermöglicht starke Rechenleistung, Premium-Druckgeschwindigkeit und -qualität.

Creality Display Steuerung
Creality Display Steuerung

Vielfältige Anschlussmöglichkeiten und Kompatibilität

Ein herausragendes Merkmal des Sonic Pads ist seine Fähigkeit, vier Drucker gleichzeitig zu unterstützen. Es enthält einen RJ45 Ethernet-Anschluss und ein WiFi-Modul, das die Fernsteuerung der Drucker ermöglicht. Damit können Nutzer ihre aktuellen 3D-Drucker in leistungsfähige, Klipper-integrierte Maschinen verwandeln, ohne zusätzliche Kosten. Verschiedene Creality Drucker sind bereits auf die Kompatibilität mit dem Sonic Pad und die nahtlose Anbindung an Klipper vorbereitet.

Open-Source: Sonic Pad setzt auf Transparenz und Entwicklungsfähigkeit

Das Unternehmen hat im Oktober 2022 den Quellcode für das Klipper-Modul im Sonic Pad auf Github veröffentlicht, was die hohe Geschwindigkeit des Drucks ermöglicht. Zudem nutzt das Sonic Pad ein eigenes Betriebssystem (Sonic Pad OS) zusammen mit einer passenden Benutzeroberfläche, um mit verschiedenen Geräten und Druckern kompatibel zu sein. Der Quellcode für das Sonic Pad OS ist ebenfalls auf Github verfügbar. Creality aktualisiert das Sonic Pad OS kontinuierlich und verbessert es nach und nach.

Unterstützung und Notfallhilfe

Für Anwender, die Probleme bei der Verwendung des Quellcodes zur Anpassung haben, bietet Creality den Firmware Helper an. Dieses Werkzeug ermöglicht eine Notfallsystemwiederherstellung, was die Benutzerfreundlichkeit weiter erhöht. Creality bemüht sich, den Nutzern mehr Freude und Komfort zu bieten.

Die entsprechenden Quellcodes sind über die folgenden Links erreichbar:

  • Klipper Modul: Link
  • Sonic Pad OS: Link
  • Firmware Helper: Link

Das Creality Sonic Pad verkörpert den Geist von Offenheit, Transparenz und fortwährender Verbesserung, der im Herzen der Open-Source-Bewegung steht. Mit seiner revolutionären Technologie verspricht es, den 3D-Druckmarkt maßgeblich zu verändern und den Anwendern ein verbessertes und effizientes Druckerlebnis zu bieten.

Quelle: https://www.creality.com/blog/creality-sonic-pad-pushes-3dp-boundaries-with-open-source-code?spm=..page_1978985.blog1_1.1

2 Kommentare zu „Creality Sonic Pad: Revolution für den 3D-Druck durch Open-Source“

  1. Ein super informative Beitrag zum Creality Sonic Pad! Die revolutionäre 3D-Drucktechnologie verspricht beeindruckende Ergebnisse und hohe Benutzerfreundlichkeit.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
Twitch Affiliate Anforderungen: Ultimativer Guide zum Twitch Affiliate Programm LG QNED 2024 enthüllt: Revolution in Bildqualität und Sounderlebnis CORSAIR iCUE LINK XH405i RGB Cooling Kit – Revolution in PC-Kühlung LG Audio 2024: Revolutioniert Ihr Heimkino- und Musikerlebnis LGs OLED TV 2024: Durchbruch mit AI-Prozessor & Zero-Connect