Wario

Mario Kart Tour: Unterhaltsames Racing-Game für das Smartphone

Fans der legendären Mario Kart-Reihe dürfen sich freuen: Seit heute ist mit „Mario Kart Tour“ auch ein exklusiver Ableger für das Smartphone erhältlich, der nicht nur bei Nostalgikern für viel gute Laune sorgen dürfte.

Packende Kart-Rennen mit Mario und seinen Freunden

Nach „Super Mario Run“ und „Pokemon Go“ hat Nintendo mal wieder ein neues Game für das Smartphone veröffentlicht, sodass auch Videospiel-Fans auf ihre Kosten kommen, die sich nicht für eine der neuen Nintendo-Konsolen begeistern können. In „Mario Kart Tour“ darf man sich mit Super Mario, seinem Bruder Luigi und 28 anderen Charakteren auf ein Kart schwingen und sein Geschick auf der Rennpiste unter Beweis stellen – wie bereits im Originalspiel „Super Mario Kart“ aus dem Jahr 1992, das es mittlerweile auf zahlreiche Fortsetzungen gebracht hat. Das Spielprinzip ist hierbei immer noch das gleiche: Der Spieler versucht, einen der vorderen Plätze zu ergattern und kann seine Widersacher hierbei mit verschiedensten Extra-Items ärgern oder aus der Spur werfen. Neu ist hingegen die (gut gelungene) Steuerung, bei der überwiegend der Daumen zum Einsatz kommt, mit Wischern nach links oder rechts kann man lenken und driften.

Viele hübsche Strecken und noch mehr In-Game-Käufe

Besonders interessant ist bei „Mario Kart Tour“ die Tatsache, dass es im Spiel nicht nur Strecken gibt, die man bereits aus den Originalspielen kennt, sondern auch einige Kurse mit an Bord sind, bei deren Erstellung sich die Macher von echten Städten inspirieren ließen – diese werden zwecks eines dauerhaften Spielvergnügens alle zwei Wochen ausgewechselt. Je mehr Rennen ein Spieler gewinnt, desto mehr Sterne wandern auf das Benutzerkonto. Hat man genug Sterne gesammelt, lassen sich diese anschließend in neue, verbesserte Fahrzeuge oder in neue Fahrer eintauschen. Ferner gibt es innerhalb des Games auch die Möglichkeit, verschiedenste Items innerhalb eines integrierten Shops über Echtgeld-Einkäufe zu beziehen. Hier hat es Nintendo in den Augen vieler Kritiker allerdings sehr übertrieben, da innerhalb des Games kaum eine Möglichkeit ausgelassen wird, den Spieler zu einer Art von Kauf zu verleiten – weshalb vor allem jüngere Kinder dieses Game nicht unbedingt auf einem Smartphone spielen sollten, auf dem eine Kreditkarte im App Store hinterlegt ist.

Ebenfalls schade

Einen Multiplayer-Modus, wie man ihn aus anderen Mario Kart-Spielen kennt, gibt es in „Mario Kart Tour“ nicht, darüber hinaus muss beim Spielen eine dauerhafte Verbindung zum Internet bestehen. Interessant ist hingegen die eingebaute Rangliste, über die der Spieler seine Leistungen mit anderen Spielern aus aller Welt vergleichen kann. Mario Kart Tour ist ab sofort für Smartphones mit den Betriebssystemen Android (ab 4.4) und iOS (ab 10.0) verfügbar.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
Samsung Galaxy Watch: AI-Fitness Innovationen Getac S510: Robustes KI-Laptop für Industrie Panasonic TMAX45: Der ultimative Party-Lautsprecher INNO3D auf Computex 2024: Neue GPU-Trends G.SKILL Trident Z5 Royal Serie: Luxus DDR5 RAM für Enthusiasten